Bitte beachten: Unser Fachgeschäft in Neu-Ulm bleibt am Freitag, den 2.12.2022 geschlossen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Schraubstock-Arten

Welcher Maschinenschraubstock eignet sich für welches Projekt?

Maschinenschraubstöcke werden verwendet, um Werkstücke sicher auf den Arbeitstisch von Bohr- oder Fräsmaschinen zu spannen. Häufig stellen sich aber folgende Fragen:


  • "Welche Backenbreite eignet sich für das Werkstück?"
  • "Welche Schraubstockgröße sollte ich verwenden?"
  • "Brauche ich einen drehbaren Schraubstock für meine Fräsarbeiten?"

Unser Ratgeber hilft Ihnen bei diesen Fragen weiter und gibt Ihnen eine Übersicht der unterschiedlichen Maschinenschraubstock-Arten.

Maschinenschraubstock-Arten

Schraubstöcke unterscheiden sich neben der Backenbreite und Spannweite auch in weiteren Funktionen. So gibt es Schraubstöcke, die drehbar und schwenkbar sind, um präzise Bohr-/Fräsarbeiten durchführen zu können. Andere Varianten sind vor allem für hohe Schnittgeschwindigkeiten geeignet, da sie das Werkstück durch einen speziellen Mechanismus besonders fest einspannen.

In unserem Sortiment finden Sie folgende Schraubstock-Arten, mit denen Werkstücke auf Bohr-/Fräsmaschinen gespannt werden können:

Bohrmaschinen-Schraubstock

Bohrmaschinen-Schraubstöcke sind für vertikale Krafteinwirkungen geeignet - seitliche Belastungen sollten vermieden werden. Da beim Bohren eines Lochs etc. die Kraft von oben auf das Werkstück wirkt, werden diese Schraubstöcke hauptsächlich bei Arbeiten mit Standbohrmaschinen verwendet (Bild 1).

Anstatt den Bohrmaschinen-Schraubstock auf den Arbeitstisch der Bohrmaschine zu spannen, wird dieser bei Bohrern mit einem Durchmesser von bis zu 8 mm meistens mit der Hand festgehalten, um das Werkstück auch nachträglich unter dem Bohrer positionieren zu können. Bei Bohrern mit einem Durchmesser größer 10 mm, sollte der Schraubstock am Tisch befestigt werden.

Bohrmaschinen-Schraubstöcke mit zusätzlichen Auflageflächen können zudem seitlich auf dem Tisch befestigt werden und ermöglichen somit vielseitige Anwendungen (Bild 2).


Geschliffene Maschinenschraubstöcke

Durch das Schleifen als letzten Arbeitsschritt bei der Herstellung, zeichnet sich diese Art von Schraubstöcken besonders durch ihre Präzision aus. Die Rechtwinkligkeit und Parallelität der Flächen zueinander sind sehr genau (0,005 mm), ebenso die Ebenheit der Flächen. Dies führt zu äußerst präzisen Ergebnissen bei der zerspanenden Bearbeitung von Werkstücken. Das Befestigen der Schraubstöcke erfolgt mit Hilfe von Spannpratzen.


Drehbare Maschinenschraubstöcke

Unter "drehbar" versteht man, dass der Schraubstock auf der Grundplatte um z. B. 360° drehbar ist. Über die auf dem Drehteller angebrachte Winkelskala lässt sich der Bearbeitungswinkel einstellen und ablesen. Die eingestellte Winkelposition wird über zwei Muttern fixiert. Somit können einfach und bequem Winkel-Fräsungen hergestellt werden.


Schwenkbare Maschinenschraubstöcke

Mit der Bezeichnung "schwenkbar" wird hingegen die Möglichkeit, den Schraubstock vertikal verstellen zu können, angegeben.

Durch die angebrachten Skalen können die entsprechenden Winkel beim Drehen und Schwenken des Schraubstocks eingestellt und abgelesen werden.

Schwenkbare Schraubstöcke ermöglichen es, den Bearbeitungswinkel zu ändern, ohne den Fräskopf verstellen zu müssen. Dies ist zum Beispiel vorteilhaft, wenn der Fräskopf der Maschine nicht schwenkbar ist.

Die eingestellte Winkelposition des Schraubstocks kann über die entsprechenden Muttern fixiert werden.


Niederzugschraubstock

Niederzugschraubstöcke werden verwendet, um zu vermeiden, dass das Werkstück beim Einspannen von der Unterlage abhebt und dadurch Fehler beim Bohren und Fräsen entstehen.

Durch die Niederzugführung (Bild 2) der beweglichen Klemmbacke kann sich weder die Backe selbst, noch das eingespannte Werkstück beim Festziehen verkanten. Die Werkstücke werden somit parallel zum Maschinentisch festgehalten und gleichzeitig durch den Niederzugmechanismus nach unten gedrückt. Dadurch bleiben Werkstücke auch unter hoher Krafteinwirkung sicher verankert.  


Vorteile der Schraubstock-Arten im Überblick

Bohrmaschinen-Schraubstock

✓ geeignet fürs Bohren von Löchern (vertikale Krafteinwirkung)

Maschinenschraubstock, geschliffen

✓ für äußerst präzise Ergebnisse geeignet

Maschinenschraubstock, drehbar

✓ kann auf Grundplatte gedreht werden, um den Bearbeitungswinkel einzustellen

Maschinenschraubstock, schwenkbar

✓ kann vertikal geschwenkt werden, um den Bearbeitungswinkel einzustellen + Fräskopf muss nicht verstellt werden

Niederzugschraubstock

✓ Werkstück bleibt sicher eingespannt auch bei hoher Krafteinwirkung  

Was sollten Sie bei der Auswahl berücksichtigen?

Bevor Sie einen Schraubstock kaufen, beachten Sie folgende Parameter, da diese die Auswahl des Schraubstocks beeinflussen:


  • Größe des Werkstücks
  • Gewicht des Werkstücks
  • Anwendungsbereich   

Parameter
Auswirkung auf
Größe des Werkstücks➤ Backenbreite, Spannweite
Gewicht des Werkstücks➤ Größe/Art des Schraubstocks
Anwendungsbereich➤ Schraubstock-Art (geschliffen, drehbar. etc.)

Tipps und Tricks beim Arbeiten mit Maschinenschraubstöcken

  • Achten Sie darauf, dass die Backenbreite und -höhe zur Größe des Werkstücks passen. Andernfalls kann ein zu großes Werkstück bei einer zu kleinen Backenbreite nicht ausreichend und sicher eingespannt werden (Bild 1) und es entstehen Vibrationen bei der Bearbeitung.
  • Verwenden Sie bei der Serienbearbeitung Maschinenschraubstöcke mit einer Schnellspann-Mechanik, da diese den Wechsel zwischen verschieden großen Werkstücken erleichtert.
  • Verwenden Sie - falls gewünscht und möglich - Maschinenschraubstöcke mit abnehmbaren Handkurbeln, um Kollisionen bei der Bearbeitung des Werkstücks vorzubeugen.
  • Verwenden Sie ggf. Hilfsmittel wie Parallelunterlagen, um das Werkstück sicher zwischen die Backen zu spannen (Bild 2 & 3).  

Maschinenschraubstock richtig ausrichten

  1. Befestigen Sie die Messuhr mit Hilfe eines Stativs an der Maschine.
  2. Richten Sie die Messuhr an der festen Backe des Schraubstocks aus und stellen Sie diese auf 0.
  3. Fahren Sie mit der X-Achse die Backenlänge entlang.
  4. Beobachten Sie währenddessen die Messuhr und lesen Sie ggf. die Abweichung ab.
  5. Falls der Zeiger der Messuhr extrem in den positiven oder negativen Bereich ausschlägt, lösen Sie die Muttern etwas und richten Sie den Schraubstock z. B. durch leichte Schläge mit einem Schonhammer in die entsprechende Richtung aus. Hier gilt: der abweichende Wert soll durch das Ausrichten des Schraubstocks um den halben Wert der Gesamtabweichung verringert werden.
  6. Stellen Sie anschließend die Messuhr wieder auf 0 ein. Fahren Sie erneut über die X-Achse die Backenlänge ab und überprüfen Sie, ob der Schraubstock nun parallel zur Maschine ausgerichtet ist. Dies ist der Fall, wenn der Zeiger der Messuhr beim Abfahren der Backenlänge kontinuierlich auf der 0 bleibt (leichte Abweichungen sind möglich). 

Tipp
Hilfsmittel fürs Arbeiten mit Maschinenschraubstöcken

T-Nuten-Stein M12 - für 14 mm Nut
Artikel-Nr:
14113
Bruttogewicht:
0,043 kg
1,50 €*
Sofort lieferbar
Messstativ mit Magnetfuß und Zentralklemmung
Artikel-Nr:
21009
Bruttogewicht:
1,352 kg
23,50 €*
Sofort lieferbar
Messuhr 0 - 10 mm für Messstativ
Artikel-Nr:
21010
Bruttogewicht:
0,245 kg
13,50 €*
Sofort lieferbar

Jetzt abonnieren.
Lassen Sie sich bei neuen Ratgebern informieren.

Sie möchten gerne von uns informiert werden, sobald ein neuer Ratgeber in unserem Onlineshop erscheint? Mit unseren Push-Nachrichten werden Sie automatisch über neue Beiträge in unserem Ratgeber-Bereich benachrichtigt.

Wenn Sie sich bereits für unsere Push-Nachrichten angemeldet haben, sehen Sie hier einen Switch-Button. Um benachrichtigt zu werden, sobald ein Ratgeber veröffentlicht wurde, müssen Sie diesen aktivieren.

 

 

Falls Ihnen kein Switch-Button angezeigt wird, melden Sie sich bitte zuerst für unsere Push-Nachrichten an. Dies können Sie auf folgender Seite vornehmen:

Zur Push-Nachrichten Anmeldung

Außerdem können Sie auf dieser Seite die Push-Nachrichten auf Ihre Interessen abstimmen und nur die Themen auswählen, zu welchen Sie gerne von uns benachrichtigt werden möchten.

Sie haben noch Fragen?

Gerne steht Ihnen unser Kundenservice unter +49 731 23232 oder per E-Mail (support@paulimot.de) zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Zum Kontaktformular

Fräsmaschinen

Unsere Fräsmaschinen sind für Profis und Heimwerker geeignet und werden entweder von einem Vario-Antrieb oder einem Schaltgetriebe angetrieben.

Zu den Fräsmaschinen